Risikomanagement teilt sich in zwei Bereiche auf.

1. Der Bereich der menschlichen Ressourcen
In jedem Unternehmen gibt es Menschen, die für das Unternehmen unersetzlich sind. Es sind dies überwiegend Partner (Teilhaber/innen, Vorstandskollegen/-kolleginnen,…), Bereichsleiter/innen (Finanzen, Produktion, …) oder aber der Inhaber / die Inhaberin selbst. Fällt eine der Schlüsselpersonen eines Unternehmens aus, ist damit oft die Existenzfrage für das Unternehmen gestellt. Diese Schlüsselpersonen abzusichern, ist eine der Hauptaufgaben des unternehmerischen Risikomanagements.
Hier finden Sie weitere Informationen zum Risikomanagement.

2. Der Bereich der finanziellen Sicherheit
Unternehmen und deren Kapitalanlagen sind nahezu ausschließlich „Long only“ positioniert. Darunter versteht man, dass sowohl die Unternehmensumsätze und Unternehmensgewinne abhängig sind von einer steigenden Konjunktur, als auch die Kapitalanlagen in Aktien, Renten, Rohstoffen oder im Geldmarkt. Der Erfolg braucht in all den vorstehenden Fällen steigende Märkte. Dies bedeutet: Alles Kapital (Unternehmen und Kapitalanlagen) ist von steigenden Märkten abhängig und unterliegt einer positiven Korrelation der Kapitalanlagen zueinander. In guten Zeiten steigt alles, in schlechten Zeiten fällt alles. Ein Risikoausgleich findet nicht statt.
Hier ist es unbedingt erforderlich, zum Risikoausgleich alternative Anlagen im Vermögensportfolio zu haben, die in fallenden Märkten die dann entstehenden Verluste aus den „Long only“ Anlagen und die Unternehmensverluste ausgleichen.
Wie anhand untenstehender Grafik deutlich zu erkennen ist, haben erfolgreiche Investoren wie bspw. die YALE Stiftung ihr Engagement inzwischen zu einem erheblichen Teil nicht mehr in den traditionellen Anlagen (long only), sondern zu 80% in sogenannten Alternatives.



Für Unternehmer/innen, Vorstände oder Geschäftsführer/innen ist daneben das finanzielle Risiko der Durchgriffshaftung auf das Privatvermögen unbedingt abzusichern. Dies geschieht in der Praxis erstaunlich selten. Damit riskieren Sie neben den unternehmerischen Verlusten auch hohe Verluste im Privatvermögen.

Wir zeigen Ihnen gerne Sicherungsinstrumente und Risikomanagement-Strategien für Unternehmen und Privatvermögen auf.

Unser Vorgehen:

  • Bedarfsanalyse
  • Leistungsexpertise
  • Beitragsexpertise
  • Steuerliche Betrachtung der Maßnahmen
  • Gesamtexpertise und Empfehlungsgutachten

 

Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Beratungsgespräch.

Coaching

Wir bieten Ihnen zusätzlich
ein umfassendes Coaching-Angebot.

zum Coaching-Angebot

© Wittmann Finanzgruppe - Karlstraße 9 - 91522 Ansbach

fussleiste